Praxisteam
Patienten
Presse
KZV WL ZÄK WL

Falls Sie oder ein Angehöriger in die Situation kommen, dass häusliche, ambulante Pflege erforderlich wird, sollte möglichst bald abgeklärt werden, wie demnächst die üblichen Kontrollen und Vorsorgemaßnahmen beim Zahnarzt wahrgenommen werden können.

Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit dem bisherigen Zahnarzt auf. Ggf. mit Unterstützung der Sozialdienste, einer geriatrischen Krankenhausabteilung o.ä. Falls das nicht möglich ist, können Sie Behandlungsmöglichkeiten für Patienten in ambulanter Pflege beim „Zahnärztlichen Beauftragten für Menschen mit Beeinträchtigungen“ in Ihrer Region abfragen. Die Liste dazu finden Sie hier.

Werden Sie oder Ihr Angehöriger bei der häuslichen Mund- und Zahnhygiene durch Mitarbeiter des Pflegedienstes unterstützt, sollte durch den Zahnarzt eine Pflegeanweisung erstellt werden. Der bisherige Zahnarzt kann das u.U. direkt aus seiner Befundkenntnis vorbereiten. Sonst sollte dies beim nächsten Kontrolltermin erfolgen.

Informationsmaterial speziell für die Erleichterung der Mund- und Zahnhygiene während ambulanter Pflege finden Sie als Download hier. Zusätzlich können Sie sich gerne mit Hilfe sehr interessanter Kurzvideos weiter informieren

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

1. Zahnarztmeinung