Praxisteam
Patienten
Presse
ZÄK WL

Nach der Zwischenprüfung beginnt für Ihre Auszubildenden die Einführung in den Umgang mit der Röntgeneinrichtung. Diese dient der Vorbereitung auf die am Ende der Ausbildung anstehende Röntgenprüfung und den damit verbundenen Erwerb des Kenntnisnachweises im Strahlenschutz. Hierbei ist gem. ZFA-Ausbildungsordnung nicht nur das Berufskolleg, sondern auch der Ausbildungsbetrieb selbst in der „Vermittlungspflicht“.

Das Röntgen gehört zu den grundlegenden diagnostischen Techniken in der Praxis und komplettiert die Einsatzfähigkeit einer künftigen ZFA. Umso wichtiger ist der Kenntnisnachweis und der richtige Umgang mit den Röntgengeräten. Nicht nur zum Schutz der Patienten, sondern auch zum eigenen Schutz ist das Wissen um die schädliche Wirkung ionisierender Strahlung unerlässlich.

Dieser Leitfaden soll Sie in Ihrer Unterweisung der Auszubildenden unterstützen und die Vorbereitung auf den Kenntnisnachweis praxisnah und umfassend fördern. Nutzen Sie gerne dieses Instrument, um Ihre Auszubildenden zu kompetenten Fachkräften zu qualifizieren.

Hier finden Sie den neuen Leitfaden zur Azubi-Röntgenunterweisung.

Ihre Ansprechpartnerin:

DH Laura Lisa Grötzner
Tel.: 0251/ 507-633
E-Mail: lisa.groetzner@zahnaerzte-wl.de

Hier finden Sie anschaliches Bildmaterial:

Röntgenschürze1 skaliert Anlegen der Röntgenschürze aus Blei im Sinnes des Strahlenschutzes
LeMaster2 skaliert Einlegen der Watterolle zur optimalen Einstellung des Winkels und Ausrichtung der Speicherfolie
Intraoral Bissflügel2 skaliert Einsetzen des speziellen Bissflügelhalters
Einstellung OPG1 skaliert Einstellung der Frankfurter Horizontalebene mit Hilfe eines Lichtvisiers
Einstellung OPG2 skaliert Einstellung der Median-Sagittal-Ebene
Einstellung im PC2 skaliert Die Auszubildende übt eigenständig das Einstellen des Röntgenvorgangs im PC.
Röntgen skaliert Gründliche Wischdesinfektion unmittelbar nach dem Röntgenvorgang

 

 

 

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

1. Zahnarztmeinung