Praxisteam
Patienten
Presse

Neumitglieder, die bereits Mitglied einer anderen öffentlich-rechtlichen Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung gewesen sind, haben die Möglichkeit, die bisher gezahlten Beiträge von der bisherigen Versorgungseinrichtung an das VZWL überleiten zu lassen.

Voraussetzung für die Überleitung ist, dass mit der anderen Versorgungseinrichtung ein Überleitungsabkommen besteht und die Antragsfrist nach § 31 der Satzung von 6 Monaten gewahrt ist.

Nicht möglich ist die Überleitung, sofern

  • das Mitglied zu Beginn der Mitgliedschaft bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe das 50. Lebensjahr vollendet hat,
  • für das Mitglied bei der abgebenden Versorgungseinrichtung mehr als 96 Monate Beiträge entrichtet wurden,
  • das Mitglied bereits bei der bisherigen Versorgungseinrichtung einen Antrag auf Gewährung einer Berufsunfähigkeitsrente gestellt hat oder
  • Ansprüche des Mitglieds gegen die Versorgungseinrichtung gepfändet worden sind.

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

Zahnlexikon