Praxisteam
Patienten
Presse

Die zunehmende Zahl von Asylbewerbern stellt die Zahnärzte in Westfalen-Lippe vor neue Herausforderungen. Meinst verstehen und sprechen die Flüchtlinge weder Deutsch noch Englisch. Was können Sie als Zahnarzt zum Beispiel mit Ihrem Praxisteam vor Ort unternehmen, um die Flüchtlinge und Asylbewerber für die korrekte Mundhygiene zu sensibilisieren?


In Anlehnung an das Pilotprojekt von Herrn Dr. Ingo Brandt aus Verl haben wir Ihnen unten unter Downloads Hilfestellungen und Maßnahmen aufbereitet, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können. Darüber hinaus haben wir neben den Übersetzungstexten weiterführende Informationen zusammengestellt, die Sie im täglichen Umgang mit Asylsuchenden, insbesondere mit Kindern, unterstützen können.


Für Rückfragen steht Ihnen die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Fr. Christina Conradi-Starr, gerne telefonisch (Tel.: 0251/507-508) zur Verfügung.

Downloads

Textfreier Comic
Dieser textfreie Comic zur Zahnpflege und Mundgesundheit bei Kleinkindern richtet sich an alle Eltern. Durch den sparsamen Gebrauch von Worten wird er auch von denen verstanden, die nicht gut oder gerne lesen.

Zahnärztliches Kinderuntersuchungsheft

Das zahnärztliche Kinderuntersuchungsheft soll allen Eltern von Anfang an helfen, auf die Zahngesundheit ihres Kindes Acht zu geben.

Frühkindliche Karies vermeiden
Mit der frühestmöglichen zahnmedizinischen Betreuung von Kleinkindern kann die Mundgesundheit verbessert werden, auch wenn sie in Familien aus sozialen Risikogruppen leben. Dieser frühpräventive Ansatz unterstützt sozial Benachteiligte und fördert die gesundheitliche Chancengleichheit.

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

Zahnlexikon