Praxisteam
Patienten
Presse

 

Münster, 21.07.2020

„Weniger Bürokratie für Praxen – näher an der Versorgung der Patienten“

Die KZBV hat heute in einer Pressemitteilung veröffentlicht, dass die Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte ab 1.Oktober 2020 deutlich vereinfacht wird. Nachdem das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) den G-BA-Beschluss vom 14. Mai 2020 am 16. Juli 2020 nicht beanstandet hat, können die Änderungen der zahnärztlichen Heilmittel-Richtlinie wie geplant zum 1. Oktober 2020 in Kraft treten. Welche Änderungen konkret auf Sie zukommen werden, teilen wir Ihnen zeitnah vor Inkrafttreten in gewohnter Weise über die Vorstandsinformation mit, sobald uns diese vorliegen.
Einige Punkte fassen wir nur vorab kurz zusammen:
Das Verordnungsgeschehen wird bürokratieärmer und versorgungsnäher ausgestaltet. Die bisherige Regelfallsystematik wird künftig durch eine „orientierende Behandlungsmenge“ abgelöst, um eine Verordnung von Heilmitteln noch fokussierter auf die Bedarfe des jeweiligen Einzelfalls abzustellen. Des Weiteren sollen sogenannte Doppelbehandlungen ab Oktober erbracht werden können. Und eine wesentliche Änderung wird sein, dass der Beginn der Heilmittelbehandlung von 14 auf 28 Tage verlängert werden soll.
Bitte achten Sie auf künftige Informationen zu der Thematik. 

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

1. Zahnarztmeinung