Praxisteam
Patienten
Presse

 

Münster, 25. September 2017

Gemeinsames Rundschreiben des Spitzenverbands Bund der Krankenkassen (GKV-SV) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) zum Lieferausfall bei Bonusheften zum Nachweis von Zahngesundheitsuntersuchungen


Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) organisiert im Auftrag des GKV-SV bundesweit die Beschaffung der Bonushefte. Die SVLFG hat die Bundesmantelvertragspartner, die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und den Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-SV), darüber informiert, dass die Belieferung der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und Zahnarztpraxen mit Bonusheften zum Nachweis von Zahngesundheitsuntersuchungen aufgrund des Ausfalls der bisher beauftragten Druckerei bis auf Weiteres eingestellt werden musste. Bei der Druckerei sind auch keine bereits gedruckten Bonushefte mehr vorhanden.
Dies bedeutet, dass die Ausgabe und Ausstellung von neuen Bonusheften an die Versicherten der Gesetzlichen Krankenkassen in den zahnärztlichen Praxen im Moment nicht mehr bundesweit flächendeckend sichergestellt werden kann.
Inzwischen konnte eine neue Druckerei mit der Herstellung der Bonushefte beauftragt werden, der Lieferengpass wird aber mindestens bis zur 42. Kalenderwoche 2017 anhalten.
Für die Zwischenzeit bitten der GKV-SV und die KZBV wie folgt mit der Situation umzugehen:
Die Vertragszahnärzte, denen keine neuen Bonushefte mehr zur Verfügung stehen, bitten wir, ihre gesetzlich versicherten Patienten entsprechend zu informieren und nach Beendigung des Lieferengpasses die erforderlichen Einträge in ein neues Bonusheft nachzutragen.
In den Fällen, in denen eine Versorgung mit Zahnersatz in Kürze geplant ist, bei der sich der Festzuschuss durch den Nachweis einer zahnärztlichen Untersuchung voraussichtlich erhöht und ein neues Bonusheft auszufüllen wäre, werden Sie weiterhin gebeten, den Versicherten eine Ersatzbescheinigung auszustellen. Zur Sicherheit für den betroffenen Patienten sollten aus der Ersatzbescheinigung die im Bonusheft genannten Angaben hervorgehen, welche wie im Original-Bonusheft mit Zahnarztstempel und Unterschrift zu versehen sind. Eine Musterersatzbescheinigung liegt diesem Schreiben als Anlage bei. Die Ausstellung der Ersatzbescheinigung erfolgt entsprechend den Eintragungen im Bonusheft kostenfrei.
Sobald ein Auslieferungsdatum der Bonushefte durch die neu beauftragte Druckerei den Bundesmantelvertragspartnern bekannt ist, wird die KZBV die KZVen informieren und Näheres über die dann geltenden Bestell- und Distributionswege mitteilen. Bis dahin kann es in den genannten Fällen bis zur Wiederaufnahme der Lieferungen an die KZVen verstärkt zur Ausstellung von Ersatzbescheinigungen durch die zahnärztlichen Praxen kommen. Dieser Zustand kann bis zur Aufarbeitung der durch den Ausfall der bisherigen Druckerei verursachten Lieferrückstände – also über die 42. Kalenderwoche 2017 hinaus – anhalten.
Der GKV-Spitzenverband empfiehlt seinen Mitgliedskassen, die vorgelegten Ersatzbescheinigungen als Nachweis zur Erhöhung der Festzuschüsse nach § 55 Abs. 1 SGB V bei der Versorgung mit Zahnersatz einschließlich Zahnkronen und Suprakonstruktionen unbürokratisch anzuerkennen.

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

Zahnlexikon