Praxisteam
Patienten
Presse

 

Münster, 31. August 2017

Das Gesundheitswesen muss zusammenwachsen!


Der Gesundheitskongress des Westens, der am 13. und 14. März 2018 zum zwölften Mal stattfindet, ist der führende Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands. Mit dabei sein wird erstmalig auch die Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL) und unter dem Themenschwerpunkt der ambulanten und sektorübergreifenden Versorgung den Präventionserfolg der Zahnärzte vorstellen.

Erwartet werden rund 950 Besucher – Klinikmanager, Ärzte, Verantwortliche aus Gesundheitspolitik und Gesundheitsunternehmen, aus Forschung und Wissenschaft.

 Am ersten Kongresstag findet erneut der Reha-Dialog statt und es werden wieder spezielle Veranstaltungen für niedergelassene (Zahn)ärztinnen und -ärzte am zweiten Kongresstag angeboten. 



Die Digitalisierung im Gesundheitswesen und die Frage, wo Deutschland dabei steht, werden Schwerpunkte sein, genauso wie Krankenhausfinanzierung. Intensiv wird sich der Gesundheitskongress des Westens auch mit dem Thema „Personal“ befassen. 

Zu den prominenten Rednern zählen der neue nordrhein-westfälische Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, der Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses.


Weitere Informationen gibt es unter www.gesundheitskongress-des-westens.de

Download

Flyer Gesundheitskongress

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

Zahnlexikon