Praxisteam
Patienten
Presse

Die Bedeutung einer beruflichen Qualifikation, die den aktuellen Anforderungen und den zukünftigen Entwicklungen des individuellen beruflichen Handlungsfeldes Rechnung trägt, spiegelt sich in der bildungspolitischen Lösung „lebenslanges Lernen" wider. Die Geschwindigkeit, mit der Erlerntes überholt wird und Neues gewusst werden muss, nimmt kontinuierlich zu und traditionelle Berufsbilder sind einem permanenten Wandel unterworfen. Um jedem Einzelnen die Möglichkeit zu geben, an diesem Prozess permanenter Bildung teilzuhaben, stellen die unterschiedlichsten internationalen und nationalen Institutionen Fördermittel bereit. Diese finanzielle Unterstützung Ihrer Bildungsplanungen hängt in der Regel von individuellen Voraussetzungen ab, die hier aufzuzählen den Rahmen sprengen würde. Sie können sich aber schnell und unkompliziert bei den unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten informieren, welche Förderart für Sie möglich und sinnvoll ist. Hier eine Zusammenstellung der wichtigsten Fördermöglichkeiten:

Bildungsscheck

Das Land NRW bietet zurzeit an, berufliche Fortbildungsmaßnahmen finanziell zu unterstützen. Eine ausführliche Broschüre der Kammer kann angefordert werden unter der Telefonnummer 0251 507 – 592 (Anrufbeantworter).

Sind die individuellen Fördervoraussetzungen erfüllt, wird Ihnen die Hälfte Ihrer Kurskosten ersetzt (bis maximal 500,00 € je Kurs). Besuchen Sie eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe (z.B. Volkshochschule, Handwerkskammer, IHK) und informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten. Eine Aufstellung der Beratungsstellen finden Sie im Internet unter: http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/erfolgreich_arbeiten/angebote_nutzen/bildungsscheck/index.php.

Bildungsprämie

Unter dem Stichwort Bildungsprämie hat die Bundesregierung eine Initiative in Kraft gesetzt, die zum einen Zuschüsse („Prämiengutschein") zu Bildungsausgaben vorsieht und zum anderen eine Entnahme aus einem nach Vermögensbildungsgesetz angesparten Guthaben erlaubt, um Weiterbildung zu finanzieren – auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist („Weiterbildungssparen"). Ob Ihre individuellen Voraussetzungen eine Inanspruchnahme einer dieser Formen der Bildungsprämie ermöglicht
und wie Sie genau vorgehen müssen, erfahren Sie unter www.bildungspraemie.info.

Bildungsgutschein

Bildungsgutscheine werden über die Agenturen für Arbeit für zertifizierte Fortbildungsmaßnahmen ausgehändigt. Aufgrund der fehlenden Zertifizierung unserer Kurse können Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit leider nicht genutzt werden.

„Aufstiegs-BAföG"

Das „Aufstiegs-BAföG" (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz – AFBG) unterstützt die berufliche Aufstiegsfortbildung finanziell und erleichtert die Gründung von Existenzen. Das Gesetz ist ein umfassendes Förderinstrument für die berufliche Fortbildung – grundsätzlich in allen Berufsbereichen, einschließlich der Gesundheits- und Pflegeberufe, und zwar unabhängig davon, in welcher Form sie durchgeführt wird. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter www.bezreg-koeln.nrw.de. Sie können sich auch telefonisch direkt an die zuständige Bewilligungsbehörde in Köln wenden. Tel: 0221 147 – 4980.

Begabtenförderung berufliche Bildung

Das Förderprogramm „Begabtenförderung berufliche Bildung" verfolgt das Ziel, junge begabte Fachkräfte in ihrer beruflichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Wenn Sie unter 25 Jahre (in Ausnahmefällen bis 28 Jahre) sind und gute Leistungen in Ihrer Ausbildung oder beruflichen Praxis erbracht haben, sollten Sie sich über Ihre weiteren individuellen Voraussetzungen informieren. Auskunft erhalten Sie telefonisch unter 0228 62931 – 0 oder im Internet unter www.begabtenfoerderung.de.

Ihre Ansprechpartner:

Bildungsscheck / Bildungsprämie
Tanja Niehues, Telefon: 0251 507-603, E-Mail: tanja.niehues@zahnaerzte-wl.de

Bildungsscheck / Bildungsprämie
Simone Meyer, Telefon: 0251 507-602, E-Mail: Simone.Meyer@zahnaerzte-wl.de

Begabtenförderung berufliche Bildung
Monika Nientiedt, Telefon: 0251 507-554, E-Mail:Monika.Nientiedt@zahnaerzte-wl.de

 

AGB

Hier sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe hinterlegt.

 

Praxis-Suchdienst

Notdienst

Patientenberatung

Zahnlexikon